e-Kommunikation PDF Drucken E-Mail
„online Kommunikation ist leicht verwirrend, aber unverzichtbar"(e-2e4)

Definition
Grafik: Menschen im Netzwerk
Blicken Sie in die Ferne!
Unter e-Kommunikation (auch als computer-mediated-communication CMC oder als computervermittelter Kommunikation CvK bezeichnet) verstehen wir den Austausch von Sach- und Beziehungsinformationen mit Hilfe von online-tools (Instant Messaging, Chat, Audio-& Videokonferenzen, Webforen, WeBlogs, Twitter, etc.)und Internetdiensten (e-Mail, Mailinglisten, RSS, Podcast, Vidcast). In Unternehmen ist die Qualität der internen und externen Kommunikation - Kunden, Presse, Verwaltung, andere Unternehmen - entscheidend.

Ihre Interessen
  • Verbesserung der Leitung-Mitarbeiter-Kommunikation (b2e)
  • Verbesserung der Mitarbeiter-Kunden-Kommunikation (e2c, b2c)
  • Verbesserung der Mitarbeiter-Mitarbeiter-Kommunikation (e2e)
  • Verbesserung der Geschäftspartner-Kommunikation ( b2b, b2s)
  • Verbesserung der Kommunikation mit Presse und Verwaltung (b2p, PR)

Unser Angebot
  • Schulung und Training von Mitarbeitern in der Nutzung verschiender online-Kommunikations-tools
  • Experten-Know-How in den Bereichen Kommunikationspsychologie, Pressearbeit, Organisationspsychologie, Management, Personalpolitik, Qualitätsverbesserung Unternehmensanalysen, Organisationsanalysen, Marktanalysen und Kundenstudien

Ihr Nutzen
  • Nutzung der Vorteile und Kompensation der Nachteile der virtuellen Kommunikation
  • Aufdeckung von Gründen für Missverständnisse und Kommunikationsprobleme
  • Verbesserung der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Entscheidungsgrundlage für Management- und Controllingprozesse
  • Steigerung der Kundenzufriedenheit

Ihr persönlicher Ansprechpartner
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 
++49 (0)30 609 80 682
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
 



Zitat des Tages

Heinrich Heine
Heinrich Heine: „Der Kaufmann hat in der ganzen Welt dieselbe Religion.“
von zitate-online.de

e-2e4 Seminare

Einführung in Mind- und Business-Mapping
Ziel ist die Vermittlung von praktischem Wissen im Umgang mit Mind Maps.

Statistik
Wir bieten das komplette Statistik-Paket

CMS, LMS, DMS
Unter einem Content-Management-System (CMS) verstehen wir eine Plattform zur datenbankgestützten Verwaltung von Inhalten (Content) und Zugriffsrechten, wobei die Darstellung der Inhalte über Vorlagen (sog. Templates) beliebig angepasst werden kann. Im Gegensatz zu einem reinen Dokument-Management-System (DMS) sind in einem CMS in der Regel verschiedene Zusatztools wie Foren, Wikis, E-Shops, Gruppenkalender, Downloads, Videos eingebunden. Ein Autor (d.h. User/Anwender, der Schreibrechte besitzt) kann ein solches System auch ohne Programmierkenntnisse bedienen.

e-Learning
Wir verstehen unter e-learning eine Lernstrategie, die durch elektronische Medien in Offline- und Online- (netzgestützten) Settings unterstützt wird.

Literaturverwaltung
Bei einem Literaturverwaltungsprogramm handelt es sich um ein Programm mit Datenbankzugriff. In die Datenbank werden die einzelnen Literaturangaben ("references")eingetragen. Hierzu stehen einem eine bestimmte zumeist begrenzte Anzahl an Datenfeldern zur Verfügung. Suchabfragen, Sortierung, Import und Export bilden die zentralen Bestandteile. Grundsätzlich lassen sich alle Arten an Informationsträgern katalogisieren. Zu den derzeit bedeutendsten Literaturverwaltungsprogrammen zählen EndNote, Ref-Works und Zotero.